piwik-script

Deutsch Intern
    Sinologie in Würzburg

    Nationaler Wettbewerb für Chinesisch als Fremdsprache

    05/14/2007

    Würzburger Studenten auf den ersten drei Plätzen

    Bei dem nationalen Ausscheidungswettbewerb des vom Bildungsministerium der VR China ausgerichteten Wettbewerbs für Chinesisch als Fremdsprache Chinese Bridge (Hanyu qiao 汉语桥) in Freiburg haben am Freitag den 11. Mai 2007 drei Studenten der Universität Würzburg die ersten drei Plätze belegt. René Bernard, Sinologiestudent im 6. Fachsemester hat gemeinsam mit einem Studenten der Universität Freiburg den ersten Platz errungen und wird als deutscher Vertreter zur internationalen Endausscheidung nach Peking reisen. Markus Distler und Dennis Chiu, Studenten der Wirtschaftswissenschaften und Absolventen des Studienelements ‚Chinesisch für Wirtschaftswissenschaftler', haben den zweiten und dritten Platz belegt und Sachpreise gewonnen. Nachdem im Jahr 2006 bereits der Würzburger Student des Studiengangs ‚Modern China' Klaus Küspert die Endausscheidung in Peking gewonnen hatte, bestätigt dieser neuerliche Erfolg, das überdurchschnittliche Engagement der Würzburger Studenten und die Qualität der Sprachausbildung im Chinesischen an der Universität Würzburg. Die Neugestaltung und Intensivierung der Sprachausbildung im Rahmen des B.A. Studiengangs ‚Modern China' und das bewährte Konzept des Sprachkurses ‚Chinesisch für Wirtschaftswissenschaftler' sowie der integrierte Auslandsaufenthalt am European Centre for Chinese Studies (ECCS) an der Peking-Universität tragen zu der qualitativ hochwertigen Erfüllung des Leistungsprofil bei. Dies ermöglicht das hervorragende Abschneiden bei nationalen und internationalen Sprachwettbewerben. Die Ausbildung von Preisträgern in konsekutiven Wettbewerben ist für die Sinologie der Universität Würzburg und für ihre Studierenden ein Ausweis außerordentlicher Leistung.

    Back