piwik-script

Deutsch Intern
    Sinologie in Würzburg

    Neues Forschungsprojekt in Kooperation mit der Universität Kyoto

    05/22/2019

    Ein neues Forschungsprojekt an der japanischen Exzellenz-Universität Kyoto befasst sich mit der Kunst- und Kulturgeschichte Ostasiens. Erstmals übertragt dabei ein renommiertes Forschungsinstitut der Universität Kyoto die Leitung eines interdisziplinären Projekts an einen Wissenschaftler einer ausländischen Hochschule. Geleitet wird das Projekt von Dr. Ataru Sotomura, welcher seit 1990 am Lehrstuhl für Kulturgeschichte Ost- und Südasiens (Sinologie) der Universität Würzburg tätig ist.

    Das Projekt vereint Fachleute aus Archäologie, Kunst, Religion und ostasiatischer (Staats-) Philosophie, also Buddhismus, Daoismus, Shinto und Konfuzianismus. Führende Vertreter dieser Fächer werden unter Sotomuras Leitung künftig vier Mal im Jahr zu mehrtägigen Sitzungen zusammenkommen. Mit dabei sind Professoren der Universitäten Kyoto, Tokyo und Kobe sowie Kuratoren der Nationalmuseen von Kyoto und Nara. Dazu kommen ausgewählte ausländische Wissenschaftler.

    Weitere Informationen über das Projekt können Sie der Pressemeldung von einBLICK und der offiziellen Projektseite des Institute for Research in Humanities (Kyoto University) entnehmen.

    Back