Intern
Sinologie in Würzburg

Laufende Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht die aktuellen Forschungsprojekte der Sinologie Würzburg.

Politische Steuerung von Industriepolitik: Eine Analyse am Beispiel des Transitionsmanagements für erneuerbare Energien (DFG-Projekt 2018-2020)

Die Regierung unter Xi Jinping hat neue Mechanismen der politischen Steuerung eingeführt und mit dem Beschluss des dritten Plenums des 18. Parteitags (2013) neue Ansätze und Instrumente der Wirtschaftspolitik angekündigt, die mit Programmen wie „Made in China 2025“ und dem 13. Fünfjahresplan weiter konkretisiert worden sind. Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt darauf ab, ein besseres Verständnis dafür zu gewinnen, wie sich diese Änderungen auf die Gestaltung und Umsetzung von Industriepolitik auf regionaler Ebene auswirken. Der Fokus auf die Industriepolitik im Kontext von Technologien für erneuerbare Energien (Wind, Solar, Smart Grid) verspricht zusätzlich wichtige Erkenntnisse über das Zusammenspiel von Innovations- und Nachhaltigkeitspolitik. Das Projekt wird von Frau Prof. Dr. Doris Fischer in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Sabina Habich-Sobiegalla (FU Berlin) durchgeführt.

Im Angesicht einer grauen Gesellschaft: Bevölkerungspolitik und soziale Institutionen der Altenversorgung in China (BMBF-Projekt 2017-2018)

Die rasche Alterung der chinesischen Bevölkerung stellt enorme Herausforderungen an die Politik und Gesellschaft des Landes. Der Anteil der Über-60-Jährigen in China lag bereits 2010 bei 13,3% der Gesamtbevölkerung (178 Mio. Menschen) und soll Prognosen zufolge bis 2050 auf ein Drittel anwachsen. Das Projekt zielt darauf ab zu untersuchen, welche Politikinstrumente zum Einsatz kommen, um diesen demographischen Übergang zu bewältigen, welche Schlüsselakteure an der Umsetzung der Politik auf lokaler Ebene welche Strategien verfolgen und welche formalen sowie informellen Institutionen der Altenpflege im städtischen und ländlichen Raum existieren. Das Projekt wird von Herrn Prof. Dr. Björn Alpermann in Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Shaohua Zhan (Nanyang Technological University, Singapur) durchgeführt.

GSiK - Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Das Projekt Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz (GSiK) ist ein Gemeinschaftskonzept mehrerer Fakultäten an der Universität Würzburg. Es wurde von der Juristischen Fakultät initiiert und aus Studienbeiträgen finanziert.

Regelmässig wird im Wintersemester das Seminar "Interkulturelle Kompetenz" angeboten, welches man sich für ein GSiK-Zertifikat anrechnen lassen kann.

Aktuelle und abgeschlossene Dissertationsprojekte

Übersicht der laufenden und abgeschlossenen Dissertationsprojekte von Mitarbeitern, Promovenden und Assozierten der Würzburger Sinologie.

Kontakt

Lehrstuhl für Kulturgeschichte Ostasiens
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85571
Fax: +49 931 31-87157
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1