Intern
Sinologie in Würzburg

Interdisziplinärer Workshop: Arbeitsmarkt in China und Russland – Strukturen, Besonderheiten, Erfahrungen

Termin: 02.07.2011, 09:30 Uhr – 16:30 Uhr, HS 5 im Philosophiegebäude
Veranstalter: Prof. Dr. Helga Stahl, Isabel Dettmer (Moderation), Stephanie Schwarz, Jia Liu

Konzept

Die interkulturelle Kompetenz ist der Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg von morgen, denn die Globalisierung prägt unser Wirtschaftssystem nachhaltig. Neue Absatzmärkte müssen erschlossen werden und Produktivitätssteigerung durch strategisch wichtige Kooperationen und Partnerschaften auf internationaler Ebene erreicht werden. Die boomende Wirtschaft in China und Russland zieht viele Investoren aus Drittländern, auch aus Deutschland, an. Viele namhafte multinationale Konzerne, Finanzinstitute, Industrie- und Handelsunternehmen haben eigene Niederlassungen in China und Russland gegründet. Sie rekrutieren dort nicht nur lokale Mitarbeiter sondern auch vor allem Führungskräfte aus dem Herkunftsland. Dieser Trend zeigt sich auch bei chinesischen und russischen Unternehmen, die gezielt Mitarbeiter mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen einstellen. Wer aber in China und Russland arbeiten möchte, braucht Kenntnisse über wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen und kulturell bedingte Denk- und Kommunikationsstrukturen. Im Workshop werden Aspekte wie Arbeitsrecht und Personalführung diskutiert. Anschließend wird in Arbeitskreisen über Berufserfahrung in China berichtet und anhand von Fallbeispielen Russland betreffend werden Übungen durchgeführt. Hierzu werden Experten aus unterschiedlichen Bereichen anwesend sein, die über langjährige China- bzw. Russland-Erfahrung im akademischen Bereich oder in der Praxis verfügen.

Download: Poster zum Workshop

Kontakt

Lehrstuhl für Kulturgeschichte Ostasiens
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85571
Fax: +49 931 31-87157
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1