Ort, Öffnungszeiten, Ausleihe

Die Institutsbibliothek ist Bestandteil der Teilbibliothek KGG der Universitätsbibliothek Würzburg. Sie befindet sich im gleichen Gebäude wie das Institut, im Philosophiezentrum am Hubland.
Die Öffnungszeiten sind Mo - Fr 8.30 - 20.30 Uhr und Sa 10.00 - 18.00 Uhr im Semester, Mo - Fr 8.30 - 18.30 Uhr in der vorlesungsfreien Zeit und in den Semesterferien. Eine Wochenendausleihe ist möglich. Die chinesischen Sammelwerke (congshu) werden in einer separaten Studienbibliothek aufbewahrt und sind nach Rücksprache mit dem Institut zugänglich.

Bestand, Sammelschwerpunkte, Katalog

Die Sammlung umfasst ca. 18 000 Titel in ca. 40 000 Bänden. 170 laufende Zeitschriften und Zeitungen, davon 153 ausländische, sowie elektronische Medien stehen zur Verfügung. Mehr als die Hälfte der Monographien sind Titel in nicht-europäischen Sprachen, v.a. chinesische Titel. Die Sammelschwerpunkte ergeben sich aus der Forschungsausrichtung des Instituts: Modernes China, Geschichte, v.a. Song-Zeit, Historiographie, Technikgeschichte, v.a. Textilgeschichte, Archäologie, Epigraphik, materielle Kultur, Ökologie, historische Soziologie; bis 1988 bestand auch der Schwerpunkt Daoismus. Die Bestände der Bibliothek sind edv-katalogisiert. Neben der lokalen Recherche ist ein online-Zugang über den OPAC der Universitätsbibliothek Würzburg und den BVB-Katalog möglich. Bitte beachten Sie dabei, dass für chinesische Titel vor dem Jahr 2000 Schlagworte nur über die Expertensuche als Lokalschlagwort recherchiert werden können. Digitale Medien sind in der Studienbibliothek zugänglich.

Schenkungen

Die Bibliothek des Instituts für Kulturwissenschaften Ost- und Südasiens - Sinologie erhielt 2007 das Quellenwerk Ming Qing Taiwan Dangan Huibian in 30 Bänden von der National Cultural Association, Taipei als Schenkung.


Die Bibliothek des Instituts für Kulturwissenschaften Ost- und Südasiens - Sinologie erhielt im Januar 2005 eine Schenkung der Botschaft der VR China Berlin, im Rahmen des Zhongguo guojia hanban Programms von 169 Bänden, darunter das Zhonghua shanshui zhi congkan in 75 Bänden.


Die Bibliothek des Instituts für Kulturwissenschaften Ost- und Südasiens - Sinologie erhielt 2004 eine Schenkung der Educational Foundation of the Corporate Body of the Buddha von 968 Bänden, darunter die Qianlong Tripitaka.

 

 

Ansprechpartner

Dr. Helga Stahl