piwik-script

Intern
  • Sinologie Würzburg
Sinologie in Würzburg

Prof. Dr. Doris Fischer

Lehrstuhl China Business and Economics

Prof. Dr. Doris Fischer ist seit März 2012 Inhaberin des Lehrstuhls China Business and Economics an der Universität Würzburg.

Doris Fischer hat Betriebswirtschaftslehre und Sinologie in Hamburg und Wuhan studiert und in Volkswirtschaftslehre an der Universität Gießen promoviert. Im Mittelpunkt ihrer zahlreichen Forschungsarbeiten zu Wettbewerb, Regulierung sowie Industriepolitik stehen das Interesse an Chinas Wirtschaftspolitik und den dadurch geschaffenen Anreizstrukturen für ökonomische Akteure.

Aktuelle Forschungsaktivitäten behandeln die Rolle und Ausgestaltung von Industriepolitik für die Energiewende unter der Führung von Xi Jinping (DFG-Projekt), die Entwicklung des chinesischen Innovationssystems im internationalen Kontext und der Zusammenhang von Innovationspolitik und Unternehmertum in China.

Vor ihrer Berufung nach Würzburg arbeitete Doris Fischer als Hochschulassistentin des Instituts für Ostasienwissenschaften der Universität Duisburg und als wissenschaftliche Referentin am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn. Sie war als Gastprofessorin an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Seikei Universität (Tokio, 2007) und der Sinologie der Freien Universität Berlin (2010) tätig. Von 2010 bis 2012 koordinierte Frau Fischer im Auftrag des DIE das internationale Forschungsprojekt Technological Trajectories for Climate Change Mitigation in China, Europe and India (Projekt Homepage), an dem Partner des Institute of Development Studies (Sussex), der School of Public Policy and Management of Tsinghua University (Beijing) sowie des Indian Institute of Development, Delhi, mitwirkten.

Seit Sommer 2017 ist Frau Fischer Vorsitzende der Expertengruppe für die Deutsch-Chinesische Plattform Innovation.

Frau Fischer ist Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde/German Association for Asian Studies (DGA), Sprecherin des Arbeitskreises Sozialwissenschaftlicher Chinaforschung und Mitglied der Auswahlkommission für das DAAD-Programm Sprache und Praxis China. Sie begutachtet Projekte für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die Alexander-von-Humboldt Stiftung, die Volkswagenstiftung sowie Beiträge für Fachzeitschriften wie Energy Policy, Journal of Environment and Development, Journal of Current Chinese Affairs, China: An International Journal, Climate Policy, Journal of Development Studie, Asien, Asian Economic Journal.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Jörn-Carsten Gottwald und Prof. Dr. Katja Levy ist Frau Fischer Herausgeberin der Schriftenreihe „China – Politics and Economics“ im Nomos-Verlag.

Arbeitsgebiete in Forschung und Lehre

  • Nachhaltigkeitsorientierte Innovationssysteme (insbesondere erneuerbare Energien und Elektromobilität)
  • Lehren aus der ökonomischen Transformation Chinas
  • Wettbewerb, Industriepolitik und Regulierung in China
  • Veränderung der Rolle Chinas in der Weltwirtschaft
  • Chinas wirtschaftliche Beziehungen mit Entwicklungsländern

Veröffentlichungen und Vorträge

Siehe: Publikationsliste und Vorträge und Konferenzteilnahmen.

Lehrveranstaltungen

Aktuelle und frühere Lehrveranstaltungen

Netzwerke

Follow my work on linkedIn.com, researchgate, academia

Forschungsprojekte

Politische Steuerung von Industriepolitik: Eine Analyse am Beispiel des Transitionsmanagements für erneuerbare Energien (DFG-Projekt 2018-2020)

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Lehrstuhl für Kulturgeschichte Ostasiens
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85571
Fax: +49 931 31-87157
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1
Hubland Süd, Geb. PH1